Hundeleine für die Jagd

Im Sortiment von Kettner, dem Spezialisten für Waffen, Jagd und Outdoor, finden Sie Hundeleinen für die Jagd in Top-Qualität. Verschiedene Hersteller wie Heim oder Niggeloh stellen seit Jahrzehnten hochwertige Ausrüstungsgegenstände für Jagdhunde her.

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Hundeleine: Jagd, Ausbildung, Outdoor, Freizeit

Eine Hundeleine für die Jagd in überzeugender Qualität gehört zur Grundausrüstung aller Jäger und Jägerinnen, die mit dem vierbeinigen Freund im Revier unterwegs sind. Bei Kettner finden Sie hochwertige Leinen für alle Einsatzzwecke und in unterschiedlichen Materialien.

Leine mit Halsung: hochwertig und flexibel

Hundeleinen mit integrierter Halsung sind als Komplettlösung besonders komfortabel. Die HEIM Hundeleine mit Halsung aus Leder etwa hat eine verstellbare Halsung und lässt sich hervorragend als Ergänzung zur Umhängeleine nutzen.

Ebenfalls flexibel und komfortabel ist die NIGGELOH Pirschleine braun 20 mm mit integrierter Halsung. Sie ist aus pflegeleichtem und wasserabweisendem Gurtmaterial gefertigt und demnach sehr stabil und langlebig, auch lässt sie sich stufenlos verstellen. Die Beschlagteile bestehen aus Rindsleder sowie Messing und (mit Gummi verkleidetem) Stahl.

Besonders beliebt sind Leinen aus dem Lederimitat Biothane, das Nachhaltigkeit sowie Langlebigkeit verspricht. Die Leinen von Heim, wie etwa die HEIM Moxon Hundeleine Biothane rund ist 2-fach verstellbar und äußerst robust bzw. reißfest. Auch hat das Modell eine integrierte, stufenlos verstellbare Halsung und veredelte Beschläge.

Umhängeleine: Jagdhund komfortabel führen

Die sogenannten Umhängeleinen sind für Hundeführer*innen besonders angenehm in der Handhabung. Im Sortiment von Kettner bekommen Sie die NIGGELOH Umhängeleine STRETCH, die sich dehnt und zusammenzieht und so den Zug des Hundes absorbiert. Mit der Gesamtlänge von 290 cm bzw. 380 im gedehnten Zustand eignet sie sich vor allem für sportliche Aktivitäten wie Joggen und Radfahren.

Als Alternative gibt es die minimalistische NIGGELOH Umhängeleine START in Schwarz und in leuchtendem Orange. Das Gurtmaterial ist leicht und griffig, die Leine sehr langlebig und robust sowie verstellbar (zwischen 170-330 cm).

In Kombination mit dem passenden NIGGELOH Hundegeschirr Follow START kommen Pflegeleichtigkeit, Komfort und Stabilität besonders gut zur Geltung.

Die NIGGELOH Umhängeleine GRIP 15 mm braun ist das Premiumprodukt, denn das Gurtmaterial ist gummiert und mit Noppen versehen, was für einen besonders sicheren und angenehmen Griff bei der Führung des Hundes garantiert.

Führleine: Jagdhund bei Fuß

Der Klassiker unter den Hundeleinen ist wohl die Führleine. Diese sind für Spaziergänge, aber auch für Streifzüge durch das Revier hervorragend geeignet. 

Als Alternative zur Stretch-Umhängeleine gibt es die NIGGELOH Führleine STRETCH, die sich dehnt und wieder zusammenzieht und somit den Zug des Vierbeiners absorbiert. Sie wiegt nur 180 Gramm und dehnt sich von 175 cm Standardlänge zu 265 cm aus.

Vom Hersteller Heim gibt es die simpel gehaltene HEIM Moxon Hundeleine aus gefettetem Vollrindleder. Sie lässt sich komfortabel einstellen sowie alternativ als Umhängeleine einsetzen und ist aus absolut reißfestem Material gefertigt.

Bei Kettner bekommen Sie zudem die HEIM Oberländer Hundeleine Natur. Das natürlich gegerbte Rindsleder sorgt gleichzeitig für ein traditionelles Äußeres sowie überzeugende Reißfestigkeit. Die Leine kommt mit einer Zange sowie einer Büffelhornpfeife.

Feldleine: Jagdhund im Training

Die Feldleine oder Schleppleine garantiert Ihrem vierbeinigen Freund maximale Bewegungsfreiheit. Eine Feldleine für Jagdhunde ist in der Regel über 10 Meter lang und zeichnet sich durch ein verhältnismäßig geringes Gewicht aus.

Dies gilt vor allem für Leinen aus Biothane, diese wiegen häufig nur etwa 500 Gramm trotz 10 Metern Leinenlänge. Im Sortiment von Kettner finden Sie die HEIM Hundeleine Biothane in Leuchtorange mit leuchtgelbem Ende. Sie ist 10 m lang und 9 mm breit und für das Training des Hundes hervorragend geeignet.

Als Alternative gibt es Feldleinen wie die HEIM Hundeleine 20 m, die mit 20 Metern Länge noch mehr Freiheit verspricht. Das Polypropylen-Seil garantiert Robustheit sowie eine komfortable Handhabung.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Im folgenden Abschnitt finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Welche Leine für Jagdhunde?

Es kommt ganz darauf an, wie Sie mit Ihrem vierbeinigen Freund arbeiten. Es gibt die klassischen Führleinen, die für Spaziergänge sowie Kontrollgänge durchs Revier geeignet sind. Die Umhängeleinen sind für Jäger*innen besonders komfortabel, denn so hat man beide Hände frei. Mit Feldleinen hat der Hund in einem bestimmten Radius maximale Bewegungsfreiheit. Zudem gibt es diverse Leinen, bei denen die Halsung integriert ist.

Wie lang sollte die Hundeleine sein?

Zwei bis drei Meter sollte die gängige Hundeleine für den Alltag messen. Für verschiedene Ansprüche und Vorhaben gibt es verschiedene Leinen: So hat eine Schleppleine für Trainingseinheiten auch 10 bis 20 Meter Länge, während der vierbeinige Freund an einer Umhängleine eher „bei Fuß“ geht.

Wie lernt man Leinenführigkeit?

Beim Training an der Leine sollte dem Hund die ungeteilte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Das Gelände sollte auch für den Vierbeiner spannend sein, das heißt, es sollte etwas zu erschnuppern geben. Mit Leckerlis kann braves „bei Fuß Gehen“ belohnt werden. Am Hund zerren bzw. lautes Schimpfen ist dagegen kontraproduktiv und kann Folgeschäden beim besten Freund hervorrufen.