Ferngläser

Bei Kettner finden Sie eine große Auswahl an Ferngläsern für Jagd und Naturbeobachtung von bekannten Herstellern wie Swarovski Optik, Blaser und GPO. Stöbern Sie in unserem Sortiment und finden Sie das ideale Jagdfernglas für Ihre Bedürfnisse – von Spezialisten für Jäger und Jägerinnen gemacht.

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 7
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 7

Jagd: Fernglas für optimale Sicht ohne Bildunruhe

Ferngläser gehören zum Um und Auf der Ausrüstung von Jäger*innen. Die binokulare Bauweise erlaubt das Beobachten und Entdecken mit zwei Augen. Die Ferngläser sind Prismenferngläser, was bedeutet, dass sie in der Regel eine sechs- bis zehnfache, teilweise auch höhere Vergrößerung von Objekten erlauben.

Fernglas: Jagd- und Erkundungsabenteuer

Ein Fernglas kommt bei der Jagd häufig zum Einsatz, in der Regel viel häufiger als etwa eine Waffe. Das bedeutet, dass ein Jäger-Fernglas ein hervorragendes Gesamtpaket in Sachen Vergrößerung, Sehfeld, Gewicht, Robustheit, Flexibilität und Komfort bieten muss. Wildbeobachtungen über längere Zeit müssen genauso möglich sein wie ein schneller Griff zum Fernglas zur Orientierung im Gelände.

Ferngläser und Jagdfernrohre sind die etwas weniger leistungsfähige aber handlichere, kompaktere und flexiblere Version von den Spektiven, die für längerfristige Wild- und Naturbeobachtungen konzipiert sind. Im Online-Shop von Kettner finden Sie auch Modelle wie etwa das Fernglas Leica Geovid 3200.COM, das zur Kategorie Ferngläser mit Entfernungsmesser gehört. Auch ein Wärmebild-Fernglas von Hikmicro oder Guide haben wir im Sortiment.

Fernglas: Jagd mit einem Prismenfernglas

Die sogenannten Prismenferngläser – wie eben die hier besprochenen – entsprechen dem Kepler-Fernrohr-Prinzip, was bedeutet, dass sie ein Umkehrprisma zwischen dem Okular und dem Objektiv haben. Zudem kann so die für Jäger-Ferngläser benötigte Kompaktheit sowie Bildqualität, Haptik, Dioptrien-Einstellung und Scharfstellung gewährleistet werden.

Ein Premiumprodukt von GPO – das GPO FG Passion ED 10 x 50 – hat beispielsweise eine schmutz- und wasserabweisende Beschichtung, ein Magnesiumgehäuse sowie Aluminium-Drehaugenmuscheln für sehr geringes Gewicht (960 Gramm) sowie eine Stickstofffüllung.

Fernglas mit Auto-Focus

Porroprismen-Ferngläser wie das Steiner Safari Ultrasharp 10 x 25 sind bei Naturfreunden und Outdoor-Abenteurern und Abenteurerinnen sehr beliebt. Sie sind einerseits sehr kompakt und leicht (308 Gramm) und bieten den überzeugenden, komfortablen Vorteil, dass man nicht fokussieren muss.

FAQ: häufig gestellte Fragen

Im Folgenden liefern wir Antworten auf Fragen, die von Kundinnen und Kunden häufig gestellt werden.

Welches Fernglas ist ideal für die Jagd?

Wenn Sie ein Fernglas für die Jagd kaufen wollen, so sollte dieses ein überzeugendes Gesamtpaket aus Gewicht, Vergrößerung, Sehfeld, Robustheit, Flexibilität und Komfort liefern. Wildbeobachtungen über Stunden hinweg sollen genauso gut machbar sein wie ein kurzer Griff zum Fernglas zur Orientierung.

Was heißt 10 x 50 bei einem Fernglas?

Die erste Zahl, also die 10, steht für die Vergrößerung – es handelt sich um eine zehnfache Vergrößerung. Die zweite Zahl, die 50, gibt den Objektivdurchmesser in Millimetern an.

Welche Stärke sollte ein Fernglas haben?

Eine sieben- bis zehnfache Vergrößerung ist für Naturbeobachtungen bestens geeignet. Ist der Vergrößerungswert höher, so wird es dementsprechend schwieriger, das Fernglas ruhig zu halten bzw. ein nicht verwackeltes Bild zu sehen.