Spektive

Bei Kettner finden Sie eine große Auswahl an Spektiven für die Jagd von bekannten Herstellern wie Swarovski Optik, Blaser und GPO. Stöbern Sie in unserem Sortiment und finden Sie das ideale Jagdspektiv für Ihre Bedürfnisse – von Spezialisten für Jäger und Jägerinnen gemacht.

Spektiv: Jagd- und Naturbeobachtungen

Spektive oder Beobachtungsfernrohre sind optische Teleskope, die monokular – also mit einem Auge – benutzt werden und vor allem am Tag für hervorragende Sicht sorgen. Spektive sind für detailreiche Beobachtungen konzipiert und liefern seitenrichtige Bilder von weit entfernten Tieren oder Objekten.

Spektive: Jagd- und Beobachtungserlebnisse der Extraklasse

Typische Einsatzbereiche für Spektive ist die Beobachtung von Naturschauspielen und Tieren. Es gibt sie in kleineren und größeren Ausführungen, die sich leicht transportieren lassen bzw. auch in Verbindung mit einem faltbaren und leichten Stativ für mehrstündige Beobachtungen im Gelände geeignet sind.

Spektive haben ein großes Sehfeld mit einem Objektiv-Durchmesser von bis zu 115 mm – wie etwa das Swarovski Objektivmodul 115mm – was in Verbindung mit dem entsprechenden Okular bis siebzigfache Vergrößerungen möglich macht. Die Vergrößerungen, die Spektive liefern, übersteigen die von klassischen Fernrohren also merklich. Diverse Modelle haben stufenlose Vergrößerungseinstellungen – das sind Zoomokulare – andere haben wiederum haben eine festgelegte Vergrößerung – genannt Festbrennweiten.

Hochwertige Spektive kaufen: Ausstattung für alle Anforderungen

Meist haben die Spektive einen 45°-Schrägeinblick, aber speziell für die Jagd finden Sie auch Modelle mit Geradeinblick im Online-Shop von Kettner. Hier gibt es unterschiedliche Präferenzen. Wenn stundenlange Beobachtungen geplant sind, so sollten Sie mit Bedacht wählen und keine Nackenstarre riskieren. Das Swarovski BTX 35x115 hat neben dem binokularen Einblick beispielsweise eine Stirnstütze, die für mehr Komfort sorgt.

Viele monokulare Fernrohre von Swarovski, Meopta und Akah sind zudem aus stoßfestem Kunststoff und vor Feuchtigkeit geschützt. Field Flattener Linsen sorgen für gestochen scharfe Bilder mit hohen Vergrößerungen bis an den Rand, was bedeutet, dass man selbst nicht so häufig nachfokussieren muss.

Digiscoping mit Spektiven

Das Digiscoping – die Digiskopie – ist mit vielen Modellen ebenfalls möglich. Dafür montiert man Kameras oder Smartphones mit einem Adapter an das Okular bzw. das Spektiv. So lässt sich das Spektiv auf der Jagd zum fotografischen Teleobjektiv machen – Sie können Ihre beeindruckenden Naturbeobachtungen also ganz einfach herzeigen bzw. verschicken.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Hier bekommen Sie die Antwort auf häufig gestellte Fragen von Kundinnen und Kunden.

Was ist ein gutes Spektiv?

Ein gutes Spektiv richtet sich nach Ihren Ansprüchen, was Gewicht, Brennweite bzw. Vergrößerungsleistung, Blickwinkel und Stativanschluss angeht. Swarovski Optik, Akah, Meopta und weitere Hersteller bauen Spektive in allen Preisklassen und für unterschiedlichste Bedürfnisse.

Wie weit kann man mit einem Spektiv sehen?

Je nach Objektivweite bzw. Okular erlauben Spektive zwanzig- bis achtzigfache Vergrößerungen. Massive Vergrößerungen haben den Nachteil, dass das Sehfeld schrumpft. Je nach Modell liefern Spektive scharfe und detailreiche Bilder von etwa Vögeln in 1000 Metern Entfernung. Beobachtungen von Planeten sind ebenfalls möglich – auch wenn das Gesichtsfeld kleiner wird.

Was kann man mit einem Spektiv sehen?

Spektive sind primär für Naturbeobachtungen geeignet. Vor allem langsame oder ruhende Tiere lassen sich mit Spektiven beobachten. Bei einer starken Vergrößerungsleistung ist das Sehfeld eingeschränkt – sich schnell bewegende Vögel geraten somit schnell aus dem Blick, während man auf viele hundert Meter Details an ihrem Gefieder erkennen kann.